Profil

Das pad ist Spiel- und Produktionsstätte
für zeitgenössische Formen der Darstellung
aus den Bereichen Performance, Tanz, Installation.

Das Programm besteht aus verschiedenen Events, Gastspielen und den Eigenproduktionen von Schmitt&Schulz

Veranstaltungen, Formate, Reihen

  • Das Internationale Performance Festival (jährlich Ende April bis Anfang Mai)
  • Das Tanzwochenende (jährlich im Juni oder Juli)
  • Museumsnacht im pad (Juni in ungeraden Jahren)
  • Watch&Eat, Dauerperformance-Improvisation nonstoponstage von Schmitt&Schulz (6 mal pro Jahr)
  • verschiedene Gastspiele
  • große pad-Eigenproduktion (jährlich im November)

Schwerpunkte, Vorstellungen, Ideen, Prämissen

Wir sind immer offen für andere Performer / Gruppen, die sich für eine befristete oder dauerhafte Residenz im pad oder zur Mitwirkung an unserer jährlichen Eigenproduktion vorstellen.

Unser Programmschwerpunkt liegt auf Performances, die sich als Bühneninszenierungen verstehen. Aber auch Live-Art, Aktionskunst oder andere innovative Formen der Darstellung sowie Installationen, Ausstellungen, Lesungen und Konzerte sind willkommen.  

Bei der kuratorischen Auswahl des Programms setzen wir den Schwerpunkt auf künstlerische Qualität und Innovation, unabhängig von Rang und Bekanntheitsgrad der Künstler. Die präsentierten Produktionen orientieren sich inhaltlich an aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen und ästhetischen Tendenzen der Gegenwart.

pad ist Mitglied des Landesverbandes der professioneller Theater Rheinland-Pfalz e. V.

http://www.laprofth.de/