Schmitt&Schulz

pad- Allgemein

 

"Peter Schulz und Nic Schmitt haben mit ihrer Idee (...) eine künstlerische Nische entdeckt, die in Mainz noch leer ist" Rhein Zeitung 26.11.2007

 

"Ihre Idee, eine Produktions- und Spielstätte für zeitgenössische Kunst zu etablieren, war und ist ein wichtiger Impuls für Mainz." ehemaliger Kulturdezernent Peter Krawietz in AZ 19.09.2008

 

"Es ist wundervoll zu sehen, wie viele kulturelle Institutionen sich in der Landeshauptstadt entwickelt haben - und da geht das pad vorneweg, das gezeigt hat, dass man auch mit einer sehr eigenwilligen Akzentsetzung über Jahre bestehen kann." Kulturdezernentin Marianne Grosse (SPD) in AZ 08.09.2010

 

 

Künstler und Inszenierungen

 

"süss fel nap- scheine auf sonne" Performanceinstallation von Peter Schulz und Tünde Vas

"Eine Installation, die den Zuschauer in ein außergewöhnliches Raumerlebnis entführt. Eine Performance über Träume, Ängste, Wünsche, Hoffnungen und Erinnerungen. Sinnlich, ästhetisch, atmosphärisch, mediativ." Das Wochenblatt 25.03.2010

 

".../Noch Nicht/..." Tanzstück von Sophia Cleff und Anna Weissenfels

"Auch Chaos will geübt sein. Und so gesehen brillieren Cleff und Weissenfels; ihre Schrittfolgen, Körperdialoge, mimischen, ja fast schon pantomimischen Fähigkeiten sind erstklassig." AZ 11.03.2009

 

"Es ist kein' Zeit" Multimedia-Performance von Manuela Hartel

"Der Zuschauer erlebt eine geheimnisvolle, suggestive Landschaft aus lustvoll-opulenten Vexierbildern, ummantelt von einer Klangwelt, die an Musik von Björk und Meret Becker erinnert." STUTZ Februar 2010

 

"Romeos Julia" Tanzstück von Oficina dos Sentidos

"Das sequenzartige Ineinandergreifen von Körpersprache und Bildsprache, scheinbar Realem und Imaginären, intimen und spielerisch inszenierten Begegnungen und wahrhaft anmutenden Gedankenstrudeln der Figuren fügt sich zu einem Mosaik des Begehrens zusammen." Rhein Main Presse 16.11.2009

 

"I want a beautiful dress" Performance von Yu Chien Wu, British Performance Festival

"Dem Anspruch, dass ,Performance Art' immer auch ein offener künstlerischer Prozess sein soll, wurde das Dargebotene auf eindrucksvolle Weise gerecht." Rhein Main Presse 30.09.2009

 

"I-Lab" interakive Performance von Schmitt&Schulz

"Geschichten entstehen, verrückte Welten, Situationen, die sich kein Schriftsteller je ausdenken könnte." Der Mainzer 11/2010

Leibnizstraße 46, 55118 Mainz