Acts of Politeness


27.04.2017
20:00 - 21:00

Choreografische Performance (Internationales Performance Festival 2017)


Katze frisst Vogel? Falsch!

In dieser choreografischen bildhaften Performance, die komplett ohne Sprache auskommt, sitzen Katze und Vogel einträchtig beisammen auf dem Sofa und trinken Tee.

Mithilfe beeindruckend lebendig wirkender Tiermasken transformieren sich die Performer Sonia Franken (Deutschland/England) und Gonzalo Barahona (Chile) in faszinierende surreale Misch-Wesen mit Tierkopf und Menschenkörper und zeigen was passiert, wenn sich Tiere menschlicher Etikette bedienen.

In einer außergewöhnlichen Kombination minutiös choreografierter, gestisch stark reduzierter und konzentrierter Bühnenhandlungen, gekonnter Mimikry und frappierend perfektem Maskenspiel präsentieren El Cuco Projekt mit Acts of Politeness (Gesten der Höflichkeit) einen Morph aus banalen  Alltagssituationen und absurden Szenerien aus klassischen Cartoons, aufgeladen mit der potentiellen Gefahr unbändiger Natur.

Die Choreografie aus instinktiven Tierbewegungen in höflicher Zurückhaltung verbindet Überlebensinstinkt und Kultiviertheit auf absurde Weise. In skurrilem Arrangement entfaltet sich so eine surreale, mystisch anmutende Atmosphäre.

Choreografie, Performance und Maske: Sonia Franken & Gonzalo Barahona
Komposition: Javier Barahona Uribe
Licht: Garlef Keßler
Künstlerische Beratung und Dank an: Carla Jordao, Barbara Fuchs, Neville Tranter, Jacqueline Gräf, Marcelo Omine und Benedetta Reuter

Eine Produktion von Sonia Franken und Gonzalo Barahona. Koproduziert von Barnes Crossing im Rahmen der Gastspielförderung des Kulturamts der Stadt Köln und gefördert von der Kunststiftung NRW.

  • Do, 27. April + Fr, 28. April, jeweils 20:00 Uhr

Karten und Preise