Death 24 frames per second or do it to me like in a real movie


26.04.2015
21:00

Choreografische Performance


agata siniarskaFront

„Dieses Solo ist dramatisch aber gutaussehend / dieses Solo steht, sitzt, liegt da mit wild geöffnetem Mund / dieses Solo will in jeder Stellung genommen werden / dieses Solo wartet / dieses Solo sagt, es tut mir leid“

Vorspann, filmisches Licht, eine Darstellerin im gepunkteten Kostüm mit roten Lippen.
Als Live-Version einer tragischen und zugleich unfreiwillig komischen Hauptfigur eines alten schwarz-weiß Erotikthrillers stellt die Choreografin und Tänzerin Agata Siniarska einzelne tragische, spannende und erotische Momentaufnahmen wie Standbilder aus einem Film in Extremzeitlupe auf die Bühne. In ihrer irritierend reduzierten und frechen Performance, die ganz ohne Sprache und fast ohne Bewegung auskommt, fördert die polnische Künstlerin stimmliche, mimische und gestische Nuancen zutage, die sonst im Verborgenen bleiben. Im Moment des scheinbaren Stillstands tauchen Bedeutungen auf, die außerhalb jeglicher Filmhandlung liegen.
So eröffnet sie uns einen ganz anderen Blick auf die scheinbar ganz banalen Sex-and-Crime-Szenen alter Filmklassiker und vereint alte Frauenklischees der Hollywood-Filmgeschichte in schmerzhaft-lustvollen und ironischen Posen.
logoAgata

Weiter Termine:

25.04.2015 um 21:00 Uhr

Right Menu Icon