Did U Hear


20.06.2015
21:00

Tanzsolo


diduhearhp

Inspiriert durch das Gedicht „The rose that grew from concrete“ des amerikanischen Rap­pers 2PAC entwickelte die koreanische Künstlerin Howool Baek ihre Choreografie „Did U Hear“.
Das Gedicht handelt von einer Rose, die aus Beton hervorwächst und sich wider al­ler Gesetze und Erwartungen ein Eigenleben erkämpft.
Eine pathetische, kitschige Blumentanzperformance? Weit gefehlt !
Das Gesicht stets verborgen, den Zuschauern den Rücken zugewandt, verzichtet die Cho­reografin auf die Verwendung jeder Mimik und konzentriert sich bei ihren minimalistischen Bewegungen auf einzelne Körperteile. Hände, Füße, Arme und Beine wirken wie losgelöst und entwickeln zu den subtilen bis brachialen, rhythmisch-hypnotischen Geräuschkompo­sitionen ein ausdrucksstarkes Eigenleben. Der menschliche Körper als Ganzes gerät nach und nach in Vergessenheit und taucht in verschiedensten Formen wieder auf: Mal wird er zum abstrakten wesenhaften Klumpen, mal zu einem geometrischen Gegenstand, mal zu einem dreidimensionalen Muster – die Formenpalette scheint schier unendlich. Immer wie­der verwandelt die Solo-Tänzerin durch vergleichsweise geringfügige Bewegungsänderungen ihren Körper vor unseren Augen in ungeahnte, nie zuvor gesehene Gebilde.
Ein virtuoses Körperdekonstruktionsspiel, das den Zuschauer in seinen Bann zieht.
Nicht zuletzt bewundernswert und faszinierend, wie die gebürtige Koreanerin mit schein­bar ganz minimaler Aktion so großartige Bilder schafft. Man wird sich an diesen Körper er­innern!

Weitere Veranstaltungen:

19.06.2015 um 21:00 Uhr

Right Menu Icon