Katze im Sack


04.07.2009
19:00

Performance


Wiedre einmal ist die Bühne im pad offen für alle Performer und solche, die es werden wollen. Die Zuschauer kaufen mit ihrer Eintrittskarte die „Katze im Sack“: Genialitäten und Trash, Begeisterung und Entsetzen… alles ist möglich, wenn Performances im Schnell-Takt wechseln. Das Publikum kann hier vielleicht das ein- oder andere Künstler-Genie entdecken.

Als Auftrakt zeigen wir im Foyer im Rahmenprogramm die Diashow „Matrix“ von Julia Einsiedel udn Guido Blume, die die Bilderwelt der Matrixfilme voller Experimentierfreunde zitiert und neu aufleben lässt. Im Gegensatz zu denn digitalen und voll durchdachten Spektakel des Originals ist diese Slideshow mit einfachsten mitteln analog hergestellt.
Jenseits von ermüdenden Urlaubsbilderserien jagt hier eine rasante Folge fotographischer Sehenswürdigkeiten über die leinwand. Das Spiel mit der Science-fiction-Welt ist ironisch, irritierend und führt zu einem ungeahnten Ende.

Nach dem Überraschungsprogramm lassen im „Finale“ Schmitt&Schulz wieder die „Katze aus dem Sack“. Was hier passiert, kann und soll allerdings noch nicht verraten werden.

Right Menu Icon