„Mute Codes“


07.05.2011
20:00

Tanzperformance


pic_dollymute

Das Performer-Trio Dollyolli aus London wird an mehreren Abenden des Festivals mit den Stücken „Pop“, „Mutes-Codes“ und „Anarchy“ ungewöhnliche und skurrile Tanzperformances präsentieren, die wie Blitzlichter durch die Räume des pad geistern und trotz oder gerade wegen ihrer Kurzweiligkeit noch lange nachwirken.
Dollyolli wurde 2009 von der Choreografin, Regisseurin und Dramaturgin Marie Brenneis gegründet und treten seither mit ihren irren Tanzattacken an den verschiedensten Orten und Gelegenheiten in London auf.
Dollyolli spielen mit allgemein bekannten Bildern der Populärkultur und Vorstellungen über Kunst und Gesellschaft, die sie bedienen aber gleichzeitig brechen und parodieren. Aus den simpelsten Bewegungen, die eher wie Alltagsgesten oder verzweifelte nonverbale Kommunikationsversuche wirken, kreieren sie – in kuriosen Kostümen steckend – durch gnadenlose Übersteigerung, Wiederholung und Vereinfachung groteske und aberwitzige Bewegungsformen. Eben noch im Weltall umherirrend, jetzt auf der pad-Bühne, zeigen diese „außerweltlichen Kreaturen“ den Menschen, wie wohl zeitgenössischer Tanz im 23. Jahrhundert aussehen könnte.

Weitere Veranstaltungen:

06.05.2011 um 20:00 Uhr

Right Menu Icon