süss fel nap – scheine auf sonne


27.03.2010
00:00

Rauminstallationen


Eine Installation, die den Zuschauer in ein außergewöhnliches Raumerlebnis entführt. Eine Performance über Träume, Ängste, Wünsche, Hoffnungen und Erinnerungen.
Sinnlich, ästhetisch, atmosphärisch, meditativ.
Rauminstallation: Über einen dunklen Gang gelangt der Besucher in einen geschlossenen Raum aus weißer Folie. Mal in gleißend helles Licht getaucht und mit minimalistischen Klängen sanft beschallt, mal als Projektionsfläche für den abstrakten Kurzfilm „süss fel nap“ der bildenden Künstlerin Tünde Vas aus Ungarn lädt der klinisch weiße, vom Rest der Welt wie abgeschnitten wirkende Raum zum meditativen Verweilen ein.

Performance: In der intimen und konzentrierten Atmosphäre dieses weißen Folienraumes laden die beiden Performer Peter Schulz und Tünde Vas eine kleine Gruppe von Zuschauern zu einem abenteuerlichen Gedankenausflug ein. Von sentimentalen Erinnerungen aus der Kindheit, verrückten Fantasien und Lebensträumen bis hin zu Philosophierereien über die Trennbarkeit von Realität und Traumwelt spannt sich der inhaltliche Bogen ihres charmant-kitschigen und schonungslos privaten Dialogs, dem die Zuschauer lauschen dürfen, während die Performer selbst eher im Verborgenen bleiben.

Mit viel Ruhe, mit farbigen Lichtstimmungen und Projektionen, mit atmosphärischen Klängen und Musikeinspielungen schafft diese Performance bleibende Bilder für Augen und Ohren und gibt Raum für eigene Erinnerungen und Gedanken frei.

Right Menu Icon