Watch&Eat


23.01.2015
18:00

Performance-Improvisation


WatchandEatneuhp

…das beliebte Rundumwohlfühlformat im pad:
Schmitt&Schulz improvisieren Performance und ihre Muttis kochen Suppe
Mit ihrer bewährten Dauer-Performance-Improvisation nonstoponstage
haben die beiden Performer Peter Schulz und Nic Schmitt bereits mehrfach (z.B. zur Mainzer Museumsnacht) bewiesen, dass sich kreative, ästhetische und inhaltlich anspruchsvolle Performance und spannende Unterhaltung nicht ausschließen müssen.
Seit 2014 gibt es dieses außergewöhnliche Bühnen-Event als Rundumwohlfühlformat WATCH & EAT im regulären pad-Programm.
Während auf der Bühne vier Stunden lang nonstop emsig Performance improvisiert wird, gibt es – damit niemand beim Performance-Schauen verhungern muss – im Foyer eine kulinarische MamaSchmitt&MamaSchulz-Produktion aus der Suppenschüssel.
Die Zuschauer können auf sehr unterschiedliche Performances gespannt sein: Zu jedem Termin setzen die beiden Performer einen anderen inhaltlichen oder ästhetischen Schwerpunkt und gestalten live vor den Augen der Zuschauer eine jeweils völlig neue Dauer-Performance. Mehr Infos zu den Einzelterminen gibt’s jeweils eine Woche vor der Veranstaltung auf der Homepage www.pad-mainz.de
Ob drei Minuten, eine halbe Stunde oder die vollen vier Stunden, die Verweildauer im Zuschauerraum bestimmt jeder selbst.

Thema Januar: Was ist Tanz, was ist Performance? – Gastkünstler: Marco Jodes (Tänzer und Choreograf)

Einlass: Zwischen 18 und 22 Uhr kann jeder kommen und gehen, wann er mag.

Eintritt: Bezahlt wird beim Rausgehen nach eigenem Ermessen.

Right Menu Icon