making sense

Tanzperformance von Schmitt&Schulz.

Skurriler zeitgenössischer Spaß, der gewohnte Sinnstrukturen und die eigenen theatralen Mittel auf die Schippe nimmt.

„Tänzer bewegen sich im Schein blitzender Lichter. Eine Frau versucht nach der Darstellung den vermeintlich ungebildeten Zuschauer in überzogener, intellektueller Künstlermanier den Tanz mit Worten zu erklären. Dabei immer wieder unterbrochen von skurrilen, teils spärlich gekleideten Darstellern und ihren absurden Performances.“ 
Der Mainzer, November 2010